Fitness für zu Hause – meine Lieblings- Workouts für Frauen

Heute möchte ich mit dir meine Lieblings- Workout- Channels auf YouTube teilen. Aus dem Dschungel an verschiedensten Fitnessvideos habe ich dir dazu Kanäle von vier YouTubern ausgesucht, mit denen ich trainiere und die ich dir empfehlen kann.  Bei meiner Auswahl habe ich Wert darauf gelegt, dass sie ohne großen Schnick Schnack auskommen und der Schwerpunkt auf dem Training mit dem eigenen Körpergewicht liegt. Du kannst sie zu jeder Tages- (und Nacht-) Zeit machen Alles, was du dafür brauchst, ist eine Fitnessmatte und einen Internetzugang. Gerade für Mamas sind Fitnessvideos perfekt, um fit zu werden oder fit zu bleiben. Ob in aller Herrgotts Frühe, während des Mittagsschlafes deines Kindes oder abends, wenn der Papa zu Hause ist: Der Sport passt sich deinem Alltag an statt umgekehrt. 

  1. BodyKiss: Fitness mit dem eigenen Körpergewicht
  2. Heather Robertson: Workout mit Musik
  3. Mady Morisson: Yoga mit Mady
  4. Flexible Fit: Workout für Schwangere
  5. Kayla Itsines: Sweat with Kayla

Viel Spaß beim Lesen und falls du Anmerkungen, Ideen, Fragen hast oder mir einfach etwas Nettes dalassen möchtest, nutze gerne die Kommentarfunktion. Ich freue mich sehr über eure Nachrichten!

1. BodyKiss – Fitness mit dem eigenen Körpergewicht

Auf BodyKiss bin ich schon vor einigen Jahren aufmerksam geworden. Der Namen ist eine Ableitung von dem Nachnamen der Frau hinter dem Kanal: Anne Kissner. Die Fitness- YouTuberin ist eigentlich studierte Juristin, arbeitet mittlerweile jedoch voll in ihrem Fitness- Unternehmen. Ihre Workouts macht sie mal alleine, mal mit ihrem Ehemann Daniel zusammen. Mit dem hat sie auch das zwölfwöchiges Fitness und Ernährungsprogramm BodyShape entwickelt, aus dem mittlerweile eine geschlossene BodyShape- Community entstanden ist. 

  • Annes Message: fit, schlank und gesund trotz wenig Freizeit 
  • Konzept: Fitness mit dem eigenen Körpergewicht ohne Geräte
  • Art der Workouts: Mischung aus Kraft und Cardio HIIT, Yoga, Warm up/ Cool down 
  • Workout- Dauer: 15 – 20 Minuten 
  • Intervall: 50 Sek./ 10 Sek. (HIIT); 50 Sek. / 20 Sek. Pause (Kraft)

BodyKiss: Bauch, Beine, Po; 30 Min.

Mein Fazit:  

Durch Annes sympathische Art sind ihre Videos unterhaltsam, kurzweilig und abwechslungsreich. Das Training mit ihr fühlt sich wie mit einer guten Freundin an. Die Übungen erklärt sie verständlich und gibt zwischendurch immer wieder Tipps zur Ausführung. Dabei bleibt sie total authentisch und versteckt nicht, dass ihr manche Übungen auch mal schwerfallen. Die Übungen sind abwechslungsreich, fordernd und kurzweilig. Durch ihre gute Anleitung und den Varianten für Anfänger/ Fortgeschrittene und Springer/ Nicht- Springer sind ihre Workouts für jedermann geeignet. Mein absoluter Favorit unter den Home- Workouts. 

2. Heather Robertson: Workout mit Musik

Heather Robertson habe ich tatsächlich erst vor Kurzem in unserem Kroatienurlaub (lese HIER)  entdeckt als ich im Fitnessstudio trainiert habe und ein Workout gesucht habe, das auf dem kleinen Display meines I Phones zu erkennen ist. Die Kanadierin ist professionelle Personal Trainerin und Fitnessmodel. Auf ihrer Homepage bietet sie außerdem ein 12- wöchiges Trainings- und Ernährungsprogramm an. 

  • Heathers Message: Mit effektiven Workouts Balance in einem stressigen Alltag finden. 
  • Art der Workouts: HiiT mit keinem oder wenig Equipment
  • Workout- Dauer: 10 – 30 Minuten
  • Intervall: 45 Sek./ 15 Sek. 
Heather Robertson: HIIT Workout; 40 Min.

Mein Fazit: 

Zu Beginn ihrer Videos  gibt Heather einen kurzen Überblick über das Workout. Das Workout selbst untermalt sie durch motivierende Musik. Ihre Übungen erklärt sie nicht, sondern man macht sie einfach nach. Besonders gut finde ich, dass die nächste Übung immer schon in einem kleinen Fenster zu sehen ist, sodass man weiß, was kommt. Nachteilig finde ich allerdings die fehlenden Erklärungen, weshalb in gewisses Grundwissen von Fitnessübungen vorausgesetzt, damit man die Übungen nicht falsch ausführt. 

3. Mady Morrison: Yoga mit Mady 

Zugegeben: Ich habe meine Zeit gebraucht, um mit Yoga warm zu werden. Umso mehr konnte ich es in den letzten Monaten für mich entdecken. Dabei kann man an Mady Morrison einfach nicht vorbeikommen. Als zertifizierte Yogalehrerin aus Berlin ist sie Deutschlands beliebteste Yoga- YouTuberin. 

  • Madys Message: Sich durch mehr Achtsamkeit und Selbstliebe etwas Gutes tun
  • Konzept: Yoga für alle (unabhängig von Alter, Fitnesslevel und Geschlecht)
  • Yoga- Art: Vinyasa flow
  • Dauer: 5 – 60 Minuten
Mady Morrisson: Ganzkörper Yoga Flow; 30 Min.

Mein Fazit:

Ich finde Mady und ihre Videos ganz fantastisch. Als Yogaanfängerin halte ich ihre Erklärungen für sehr verständlich und lausche gerne ihrer angenehmen Stimme. Danach fühle ich mich immer entspannter als vorher. Allerdings ist ihre Variante des Yogas wenig intensiv und keine sportliche Herausforderung in dem Sinne. Dadurch und mithilfe ihrer verständlichen Erklärungen sind ihre Videos auch für Anfänger wie mich gut geeignet. 

4. Flexible Fit: Fitness für Schwangere

Die Workouts für Schwangere von Julia von FlexibleFit habe ich während meiner Schwangerschaft mit Mio entdeckt und regelmäßig gemacht.

  • Julias Message: Schwanger und fit blieben
  • Art der Workouts: Ganzkörper/Beine, Po, Rücken 
  • Dauer: 15 – 25 Minuten 
Flexible Fit: Complete Workout für Schwangere; ca. 20 Min.

Mein Fazit:

Ich finde Julia sehr sympathisch und das Niveau der Übungen perfekt an den Schwangerschaftskörper angepasst. Die Übungen erklärt sie verständlich und ausführlich. Man merkt, dass sie sich auf ihrem Fachgebiet auskennt. Gut finde ich auch, dass sie Varianten zeigt und immer wieder darauf hinweist, dass man nur so viel machen soll wie gut tut. 

Leider gibt es nur drei verschiedene Workouts, sodass ich sie am Ende meiner Schwangerschaft  quasi mitsprechen konnte. 

5. Kayla Itsines: Sweat with Kayla

Kayla Itsines ist eine australische Personal Trainierin und gehört zu den bekanntesten Fitness- Persönlichkeiten weltweit. Sie ist unter anderem das Gesicht der App „Sweat“, die mit ihren 28- Minuten- Workouts speziell für Frauen konzipiert ist. Sie verspricht mehr Fitness und Gesundheit und bietet die Möglichkeit, jederzeit und überall zu trainieren. Die App kann man sieben Tage lang testen und sie sich anschließend für einen monatlichen Beitrag in deinem App- Store herunterladen. Bei YouTube findest du (kostenlos) eine paar ihrer Workouts als Video über den Channel der Women’s Health UK

  • Kaylas Message: Mit Flexibilität, Vielfalt und Unterstützung zu deiner Bestform.
  • Konzept: Mit 28 Minuten- Intensivtraining zur Traumfigur. 
  • Art der Workouts: Kraft und Cardio
  • Workout- Dauer: 28 Minuten 
  • Intervall: 4 mal 7 Minuten
Kayla Itsines: No Kit Full Body Beginner Session; 28 Min.

Mein Fazit: 

Der Name ist hier Programm: Kaylas Workouts sind wirklich intensiv. Ich bin danach mehr als nass geschwitzt und immer wieder erstaunt, wie lange sich sieben Minuten anfühlen können. Trotzdem macht es richtig viel Spaß und vor allem das Gefühl danach ist einmalig. Bei Kayla besteht ein Workout aus zwei Blöcken mit jeweils vier Übungen. Jeder Block wird innerhalb von sieben Minuten mit einer bestimmten Wiederholungszahl durchgeführt. Dadurch ist jeder auf seinem Niveau gefordert. Gut finde ich, dass es zu allen Übung Erklärungen zur richtigen Ausführung gibt. Auch ein Warm up und ein Cool down ist vorhanden.  Da es jedoch auf Zeit geht, halte ich die Gefahr nicht klein, in der Ausführung der Übungen zu schludern, sie so falsch zu machen und sich Verletzungen zuzuziehen. Da es bei Kaylas Programm ans Eingemachte geht, würde ich es keinen blutigen Anfängern und nur sporterfahrenen Frauen empfehlen.  

Leave a Reply