Frühstück im Glas – gesund und lecker in 5 Minuten

Hier eine Inspiration für ein Frühstück „to go“, das nicht nur gesund und sättigend, sondern auch richtig lecker ist. Ich bereite es am Abend vorher vor, so dass es über Nacht schön durchziehen kann. So wie es ist wird es morgens einfach aus dem Kühlschrank genommen und eingepackt. Da ich oft früh das Haus verlasse, aber erst im Laufe des Vormittages Hunger bekomme, ist es die für mich eine ideale Frühstücksvariante.

Ich habe mir dazu ein Weckglas mit Klammern besorgt (siehe hier), das nicht nur ultrapraktisch ist, sondern auch schick aussieht. Es gibt kein richtiges Rezept und das liebe ich daran!

Nach Lust und Laune kann man verschiedenste Zutaten auswählen. Diese werden dann aufeinander geschichtet. Am Ende entsteht ein Glas mit vielen, bunten Farben, Geschmäckern und Konsistenzen, das auch noch richtig gut aussieht. 

Grundrezept

Haferflocken und Flüssigkeit:

Haferflocken verwende ich im Verhältnis 1:3. Meist nehme ich 2-3 EL Haferflocken und gebe Flüssigkeit nach Augenmaß dazu. Dabei nehme ich Wasser, Kuhmilch, Hafer-, Cashew- oder Kokosmilch. 

Quark:

Anschließend schichte ich 1-2 EL Magerquark auf die Haferflocken.

Variante : Manchmal mische ich Magerquark mit Quark 20 % i.T. und fülle es auf den Boden des Weckglases. Dazu verrühre ich ihn mit einem Schuss Milch, so dass eine cremige Konsistenz entsteht. 1- 2 EL Haferflocken streue ich dann ohne Flüssigkeit darüber.

Obst:

Banane ist für mich ein Muss – entweder in Scheiben oder zerquetscht. Gerne nehme ich TK- Beeren, die dann über Nacht auftauen. Einen halben Apfel schneide ich in mundgerechte Stücke. Er ist ein guter Gegensatz zur breiigen Masse. Hier kannst du alles in Sachen Obst verwendet werden. 

Gewürze:

Je nach Geschmack kann das Frühstück mit Gewürzen wie Zimt oder anderen wie bspw. aus der Just Spices- Reihe Oatmeal Spice verfeinert werden.

Topping:

Das Topping sieht nicht nur richtig lecker aus, sondern macht auch den besonderen Geschmack aus. .  Ich nehme gerne Mandeln, klein geschnittene Datteln, Dattelsirup und Schoko Granola. Gut kann man auch Chia- Samen, Bananenchips, Rosinen oder Walnüsse verwenden. Demnächst werde ich mal gesalzene Cashews ausprobieren. Liebst du auch so sehr die Kombi aus süß und salzig wie ich?

Warum HAFERFLOCKEN zu den gesündesten Lebensmitteln gehören und MAGERQUARK das perfekte Sportler- Frühstück ist,  erfährst du übrigens hier und hier

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eine tolle Woche für dich! Deine Lilly 

– 

Leave a Reply